Fische Fluppen Frikadellen
Ein taktisches Spiel an 1 bis 3 Tischen

Autor: Friedemann Friese
Graphik & Design: Lars-Arne „Maura“ Kalsuky & Peka

Anzahl Spieler: 2-5 (15)
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: 60 Minuten

Auswahlliste Spiel des Jahres 2003

Spielthema:
Welch Frevel: Der fürchterliche Fürst Fieso hält die faszinierende Fee Fabula seit den finsteren Februarferien mit Hilfe fatal fieser Finten fest. Damit du die Fee final freien kannst, musst du sie aus den Fängen des Fürsten freikaufen. Du fliehst flink in den finnischen Fjord, um die vom Fürsten favorisierten Fetische zu finden. Dort fährst du mit flotten Flößen von Fachhändler zu Fachhändler und feilscht fleißig mit Fusel, Fenchel, Fischen, Fluppen und Frikadellen. Setze deine Florint famos dafür ein, mittels der drei Fetische deine Führung fundamental zu festigen.

Spielidee:
Dieses Spiel verfügt über ein völlig neuartiges Spielekonzept, mit dem bis zu 15 Spieler spielen können. Wenn 2 – 5 Personen spielen wollen, ist es ein trickreiches Handelsspiel, bei dem jeder Spieler versuchen muss, möglichst die richtigen Händler zum richtigen Zeitpunkt zu erreichen. Wenn allerdings mehr als 5 Spieler mitspielen wollen, wird je ein Spiel an 2 – 3 Tischen aufgebaut und die Spieler teilen sich auf die Tisch auf. Während des Spiels wechseln die Spieler die Tische, so dass jeder Spieler an allen Tischen in immer neuen Gruppen spielt. Dieses Tischwechsel-System ist völlig neuartig und bei Fische Fluppen Frikadellen zum ersten Mal verwirklicht.

Inhalt (1 Exemplar für 2 – 5 Spieler):
- 36 Fachhändler
- 1 Spielplan
- 65 Frachtmarker
- 5 Frachtwertanzeiger
- 11 Fortschritte
- 15 Fetische
- 5 Figuren
- 6 Flöße
- 2000 Florint.
Das Spiel gibt es in den Versionen A, B, C – jeweils mit verschiedenen Figurensätzen zum Spiel mit bis zu 15 Personen. Die Schachteln sind mit Aufklebern A, B, C markiert.

Download Spielregel
   Die deutsche Spielregel für Fische Fluppen Frikadellen

Lizenzausgaben

Pressestimmen:
- „Das ist [...] ein kleiner Geniestreich.“ L.U.Dikus, City-Journal Charlottenburg, 16.04.2003
- „Das Spiel hat etwas ganz Besonderes zu bieten, was in dieser Art bis jetzt noch nicht da war.“ Peter Nowak, WIN, 309+310
- „Wer sich nur mit einem Exemplar begnügt, verbringt damit durchaus spannende und witzige Stunden.“ Edwin Ruschitzka, Südwest Presse, 22.3.2003