FAQ – Funkenschlag – Erweiterung Benelux/Zentraleuropa

Spielplan Benelux:
______________
Frage: Auf dem Spielplan „Benelux“ gibt es einige Verwirrung um die genaue Lage der Städte in den verschiedenen Gebieten. Vor allem ganz im Süden gibt es eine Region mit nur 1 Stadt (das Fürstentum Luxembourg). Wie verwendet man die einzelnen Regionen in einer Partie Funkenschlag?

Antwort: Der Süden von Belgien (dunkelblauer Bereich) und das Fürstentum Luxembourg (lilafarbener Bereich) bilden spieltechnisch eine Region. Somit sind regelkonform 7 Städte zusammengefasst: Luxembourg, Arlon, Liège, Namur, Charleroi, Mons und Bruxelles. Die farbliche Unterscheidung wurde gewählt, da es sich um zwei souveräne Staaten handelt und dies nicht nur durch die angedeuteten Ländergrenzen dargestellt werden sollte.
Maastricht gehört zum gelben Bereich (Süden der Niederlande).
______________



Frage: In Phase 5 (Bürokratie) wird in Stufe 1 und Stufe 2 in jeder Runde zusätzlich das kleinste Kraftwerk aus dem Kraftwerksmarkt entfernt. Wann genau wird das Kraftwerk entfernt (vor oder nachdem das größte Kraftwerk gemäß den Basisregeln unter den Nachzugstapel gelegt wird)?

Antwort: Das kleinste Kraftwerk wird gleichzeitig mit dem größten Kraftwerk aus dem Kraftwerksmarkt entfernt. Das kleinste Kraftwerk kommt aus dem Spiel, das größte wird unter den Nachzugstapel gelegt. Erst dann werden die Lücken mit zwei neuen Kraftwerken vom Nachzugstapel aufgefüllt und der Kraftwerksmarkt neu sortiert.


Spielplan Zentraleuropa:
______________
Frage: Die Regel sagt, dass ein Spieler kann nur dann Atomkraftwerke erwerben, wenn er wenigstens eine Stadt in Ungarn, Tschechien oder der Slowakei besitzt. Kann er mit diesen Kraftwerken in Phase 5 auch nur Städte aus diesen drei Regionen versorgen. Oder dürfen beliebige Städte mit Atomstrom versorgt werden?

Antwort: Es dürfen mit den Atomkraftwerken alle eigenen Städte mit Strom versorgt werden, auch Städte in Polen und Österreich. Die Einschränkung gilt nur ür den Erwerb von Atomkraftwerken.